Fit für die Zukunft - Energiescouts 2022/23

Was bedeuten die Energieeffizienzklassen und welche Vor- und Nachteil hat es, ein Gerät mit der Kennzeichnung A oder B auszuwählen? Was ist eigentlich eine Wärmepumpe, wie funktioniert diese und welche Vor- oder Nachteile hat sie? Wie schnell amortisiert sich eine LED-Beleuchtung gegenüber einer herkömmlichen Beleuchtung? Diese und viele weitere energierelevante Fragen zeigen, wie wichtig es ist, heute über solche Themen Bescheid zu wissen.

Mit der Schulung von Auszubildenden zu Energiescouts wird derartiges Wissen vermittelt. Energiethemen sind Querschnittstechnologiethemen und somit unabhängig davon, ob jemand im Produktionsbetrieb A oder B oder vielleicht im Dienstleistungssektor unterwegs ist. Das Wissen um energetische und sogar klimatische Zusammenhänge wird immer gebraucht und immer wichtiger.

Herzlichen Glückwunsch den frischgebackene Energiescouts 2022!

Die frischgebackenen Energiescouts

🏆 Elena Schulz und Sara Siemoneit von der Firma Kemmler Baustoffe GmbH, Niederlassung Fellbach, haben den ersten Platz im Energiescout-Workshop der IHK Reutlingen belegt. Sie überzeugten die Jury und die Ausbilder mit ihrer Präsentation – einem Konzept für ihre Niederlassung, um die Energiekosten zu senken. Mit kreativen Ideen entwickelten sie eine Strategie, um die Heizkosten zu senken und mit ganz simplen Methoden Energie einzusparen. In dem dreitägigen Workshop können sich Auszubildende zu „Energiescouts“ schulen lassen. Am Ende präsentieren sie ihre eigenen Projekte, wie in ihrem Ausbildungsunternehmen Energie eingespart werden kann. Den zweiten Platz belegte das Team der Pezet AG in Haigerloch und der dritter Platz ging an das Team von der Firma KEMMLIT-Bauelemente GmbH in Dusslingen. Beide präsentierten ein Konzept, wie sie Druckluft im Unternehmen einsparen können. 

Nächster Workshop startet voraussichtlich im März 2023

Im dreitägigen Workshop zum Energiescout werden Ihre Auszubildenden für die Themen Energieeffizienz und Einsparpotentiale sensibiliert. Sie werden zu Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im Unternehmen geschult und erhalten Einblicke in das Energie- und Projektmanagement. So können sie ihre Ausbildungsbetriebe beim Erkennen von Energieeinsparmöglichkeiten unterstützen und anschließend als Multiplikatoren im Unternehmen agieren. Durch die erworbenen Kenntnisse im Projektmanagement können sie gezielt Verantwortung für kleine Energie-Projekte übernehmen. Ein erstes Projekt erarbeiten sie im Rahmen des Workshops und präsentieren es am Ende. Schicken Sie uns bei Interesse gerne eine E-Mail.

Ansprechpartner bei der IHK Reutlingen

Dr. Uwe Schloßer, Telefon: +49 (0) 7121 201-225, schlosser@reutlingen.ihk.de
Manuela Mild, Telefon: +49 (0) 7121 201-229, mild@reutlingen.ihk.de              

www.reutlingen.ihk.de